GesangStudio            Theater

  1

AKTUELLER TERMIN:


Samstag, 27.06.20, 10 - 17 Uhr, pro TeilnehmerIn: 80 €


Mit Barbara Schubert ( Feldenkrais-Methode ) und Christian Kaltenhäußer ( Stimmtraining )



„Ich atme also sing ich“ - vom „Luft schnappen“ zum Atmen


Biologisch gesehen ist die Stimme „nur“ ein Nebenprodukt der Atmung. Vom sängerischen Standpunkt aus betrachtet liefert die Atmung erst die nötige Energie zum Singen. Das Singen erfordert also einen bewussten Umgang mit der Atmung, da die Qualität der Atmung unmittelbar die Qualität der Stimme beeinflusst.


Es besteht leicht die Gefahr zu denken, es gäbe nur eine richtige Art zu atmen. Tatsächlich stehen viele Möglichkeiten für die Atmung zur Verfügung. Nutzt man schon den gesamten, zur Verfügung stehenden Atemraum? Ist Mund- oder Nasenatmung besser? Wie funktioniert Atmung generell? Und was hat Atmung mit der vielbeschworenen „Stütze“ zu tun?


Begeben Sie sich mit uns auf die Suche, wie ein neues Gefühl für Atmung Ihre Stimme positiv verändert.


Anmeldung